#FreaksinLove

Bei uns heisst die Sendung ja bekanntlich “Schwiegertochter gesucht”, welche sich gestern Abend wieder in die nicht endende Kette des TV Trash eingereiht hat. Zugegeben bin ich nach fünf Minuten dann doch hängengeblieben, denn anderswo muss man für solche Mitbürger Eintritt bezahlen.

Das ganze Theater war so abstrus, dass man die Darsteller nicht durch ein Casting hätte finden können. Ich muss das hier einfach kurz zusammenfassen, damit ich mich später mal daran erinnern kann.

Dreier 1:

Der Versicherungsvertreter, ich nenne ihn jetzt mal Hotte, begrüsste drei Damen im eigenen Garten. Der Mettigel, der in der vollen Sonne stand und die beiden Damen, wenn auch überflüssig, stärken sollte war hier schon der Klassiker und wurde mit einer passenden Früchtebowle serviert. Danach plantschten die drei vergnügt in einem Pool und erholten sich von der Gesangsvorführung von Hotte und seinen Eltern, welche als Tick, Trick und Track bereits auf vielen Dorffesten aufgetreten sind. Highlight war noch der Versuch die Überraschungshalskette anzulegen, welche jedoch auch mit vereinten Kräften am Verschluss nicht zusammengefunden hat.

Dreier 2:

Ich glaub die Eule hiess Pier und konnte zwei besondere Leckbissen daheim begrüßen. Bei jeder Einstellung im Wohnzimmer, hatte ich in den Eindruck, dass die Mutter bereits tot ist. Da jedoch das ordnungsgemäße Tragen der Designer-Hausschuhe überwacht werden musste, fand sie immer wieder ins Leben zurück. Piere, der mich irgendwie an einen Tiefseeanglerfisch ohne Lampe erinnerte machte beiden Damen den Hof war letztendlich schlauer als erwartet. Gästebett zwei auf Basis einer alten Gartenliege, war Fraggle Nr. 1 dann doch zuviel und sie zog sich ins Hotel zurück. So konnte Piere gleich klar Schiff machen.

Dreier 3:

Der Begriff Dreier passt eigentlich nur hier. Den beteiligten Personen machten noch einen halbwegs normalen Eindruck und der gute Herr in der Mitte konnte sich den sexuellen übergriffen kaum erwehren. Hier ging es also richtig ab und schon nach 15 Minuten wurde das Hemd mit Lippenstift beschmutzt.

Falls jemand ernsthaft einen Partner sucht muss er hier schon Glück haben, denn das einziges Ziel der Sendung ist in meinen Augen die Teilnehmer zu Deppen zu machen. Das klappt jedoch perfekt :-)

Sharing is caring!

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *