I love #Telekom

Der ein oder andere Fan meiner GEZ-Serie mag jetzt vielleicht hämisches Bashing erwarten, aber da muss ich Euch leider enttäuschen. In den letzten Jahren habe ich so einige Internet-Provider ausprobiert und bin nun seit einiger Zeit wieder glücklich bei der Telekom. Bevor ich etwas lobhudele, will ich kurz meine bisherigen Erfahrungen mit anderen Marktbegleitern hier mit Euch teilen:

  • Arcor
    “Das sollte diese Woche klappen” – Habe ich ca. fünf mal gehört und so hatte die DSL-Partnerschaft keine Chance auf das verflixte siebte Jahr. Nach 3 Monaten Wartezeit konnten die Damen und Herren ihren DSL-Anschluss behalten.
  • 1und1
    Im Bezug auf Kundenservice eine absolute Katastrophe. Das Internet hat über die meiste Zeit zwar hervorragend funktioniert, aber bei dem kleinsten Problem ging im dortigen Call-Center das Licht aus. Weiterhin schaffte es 1und1, seinen Kunden jahrelang die Kündigung so schwer wie möglich zu machen. Noch heute erfolgt die Kündigung von Domains in einem anderen Formular als die Neuanlage, aber zumindest hat man sich in der Zwischenzeit von der Fax-Bestätigung verabschiedet.
  • Kabel Deutschland
    Aus meiner persönlichen Sicht, sind das wirklich die größten Verbrecher. Anfänglich konnten die bestellten 25 MBit ja gut gehalten werden, doch scheinbar kam auch der ein oder andere Nachbar auf die Idee den Anschlussleitung zu Kabel Deutschland zu legen. Nachdem ich nach zwei Jahren zur Primetime (ca. 19.00 – 21.00) nur noch ca. 5 MBit aus der Leitung bekommen habe, gab mir der Support den lösungsorientierten Tipp: “Machen Sie größere Downloads doch einfach am Vormittag”. Das gebrüllte “Habt ihr elenden Sackratten den Arsch offen” habe ich mir verkniffen und mich dann für eine ruhige Kündigung entschieden. Natürlich geht das ebenfalls nicht im Kundenportal sondern nur via E-Mail. Meinen Kündigungswunsch habe ich dort 3-4 mal formuliert und auf die E-Mail nie eine Antwort bekommen. Ein Kollege hat mich dann auf die Idee gebracht, auf der gleichen Adresse einen Neuanschluss zu beantragen. Schwups war nach ca. 5 Minuten eine Antwort in meinem Postfach, dass man sich sehr freue, mich bald als neuen Kunden zu begrüßen. Anschließend mussten Sie mir die darauf gesendete Kündigung dann leider bestätigen. Gekrönt wurde das ganze dann noch von der Behauptung, ich hätte mein Moden nicht zurückgeschickt und man muss mir deshalb nochmals knapp 100,- Euro in Rechnung stellen. In meinem ganzen Leben ist ein einziges Paket verloren gegangen -> Das Paket an Kabel Deutschland. Mit der zur Geldeintreibung beauftragten Firma habe ich mich dann nach zähen Verhandlungen auf 43,25 Euro geeinigt. Kabel Deutschland wird mich nie mehr wieder sehen!

Danach bin ich zurück zur Telekom und seitdem sehr zufrieden. Letzte Woche fing mein Media-Receiver an, etwas Theater zu machen und die Hotline meinte ich müsste das Gerät mal an- und ausschalten, damit man die Channels neu aufsetzt (WHATEVER?!?). Dann habe ich mit dem freundlichen Herren einen Termin ausgemacht, da es tagsüber eher schwierig ist. Er rief auf die Minute pünktlich um 18.30 bei uns an und nach 15 Minuten war die Sache erledigt. Die Empfehlung meinen Media-Receiver kostenlos gegen einen Neuen auszutauschen habe ich dann auch gleich angenommen und die Kiste war am Samstag Vormittag bei mir.

Die Telekom kackt immer wieder mal wegen missverständlicher Rechnungen und Bestellbestätigungen ab, aber sie ist wirklich das mit großem Abstand seriöseste Unternehmen unter vielen, am Rande der Legalität operierenden, Unternehmen.

Sharing is caring!

Related Posts

8 thoughts on “I love #Telekom

  1. Tom

    Meine Meinung. Bin auch sehr zufrieden bei der Telekom. Zuvor bei einem Reseller gewesen, und wenn mal etwas nicht funktioniert wird die Problemlösung wochenlang zwischen Reseller und Telekom hin- und hergeschoben. Jetzt: Ein Anruf, “DSL geht nicht!” –> “Okay, ich mache mal einen Line Reset… Gehts wieder?” –> “Jupp. Danke. Tschüss!”

    Ach, und wegen Kündigung: Sei mal froh das das bei KD via E-Mail geht, bei so manchen Internetunternehmen ist der Vertrag online Ruck-Zuck abgeschlossen, aber kündigen geht nur per FAX (wtf, wer hat das noch) oder Brief …

  2. longstag

    Tut gut zur Abwechslung mal ein positives Feedback zu unserem Service zu lesen, danke. Bin mit dem Service deines Vereins übrigens auch zufrieden! :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *