#RP13 Liveblogging – Halbzeit

Es ist Halbzeit bei der re:publica 13 und wenn ich da wäre, wäre jetzt der richtige Augenblick um einmal tief durchzuatmen. An dieser Stelle möchte ich gerne meine ersten Eindrücke für alle zusammenfassen, die wie ich nicht in Berlin sind. Ich habe vieles mitgenommen (vor allem Aufkleber und Lanyards) und auch die ein oder andere lausige Currywurst inhaliert. Was bleibt, sind die vielen Gespräche, die ich auch in 140 Zeichen abhandeln hätte können, aber so noch weniger Wörter dafür benötigt habe. Ein paar Highlights:

  • Reply ist kein Mention -> Ich habe es immer gedacht, aber jetzt ist es amtlich
  • Wer später bremst, fährt länger schnell -> logisch!
  • Hier gibt es jede Menge krassen Scheiss, den ich aufgrund meines fortgeschrittenen Alters und der Bürde eines Vollzeitjobs nicht begreife!

Halbzeit heisst auch, dass es noch etwas dauert, bevor der tote Spieler vom Platz geht. Jetzt würde ich mir erstmal “Decoding a book” anschauen, da mich bereits der Abstract nicht sonderlich interessiert. Das stehe ich durch!

 

 

Sharing is caring!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *